Buchtipp: Chinesische Schriftzeichen leicht gelernt

Kun Ho Park & Kyung Yong Kong

Chinesische Schriftzeichen leicht gelernt- Entdecke das Geheimnis der chinesischen Schrift

Fajus Verlag 2015, ISBN 978-3-906107-18-9

Preis: € 29,90 (D/A: Gebundener Ladenpreis)

Sprache: Deutsch, Hardcover, Leinenbindung, 544 Seiten, ca. 200 farbige Illustrationen

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Fajus Verlag.

Viele gehen beim Chinesischlernen dem Lesen und Schreiben von vornherein aus dem Weg, weil sie glauben, es sei ganz und gar unmöglich, sich tausende von Schriftzeichen einzuprägen. So gehen sie in China als Analphabeten durchs Leben. Andere verzweifeln, weil sie versuchen, sich die Schrift beizubringen, indem sie jedes Zeichen, das ihnen im Unterricht begegnet, dutzend- oder hunderfach schreiben, nur um wenige Tage später festzustellen, dass sie das Gelernte schon wieder vergessen haben. Hartnäckig hält sich der Irrglaube, dass sich die chinesische Schrift nur mit asiatischen Drillmethoden zu erlernen sei, an die wir Westler nicht gewöhnt sind. Es geht indes auch anders.

Wer mit Köpfchen lernt, stellt rasch einmal fest, das Chinesisch lesen und schreiben gar nicht so schwierig ist. Die chinesische Schrift ist nämlich nicht minder logisch aufgebaut als das lateinische Alphabet. So wie es genügt, sich die Buchstaben von A bis Z einzuprägen, um Wörter lesen und schreiben zu können, so reicht es auch, wenn man die etwa 250 Grundkomponenten der chinesischen Schrift kennt, um sich hunderte und aberhunderte von Schriftzeichen einzuprägen. Diese Grundkomponenten wiederum kann man sich leicht einprägen, denn ursprünglich waren die chinesischen Schriftzeichen Piktogramme, die Objekte abbildeten. Später wurden aus diesen einfachen Piktogrammen zwar komplexere Schriftzeichen geformt, die auch abstrakte Begriffe wiedergeben können, doch stets folgten die Schöpfer der chinesischen Schrift einer gewissen Logik.

CSZ innen

Das vorliegende Buch zeichnet die Entstehung des Schriftzeichens von der Grundkomponente hin zum komplexen Zeichen Schritt für Schritt systematisch nach. Dabei helfen kurze Geschichten, sich zu merken, wie die einzelnen Komponenten eines Schriftzeichens miteinander verknüpft sind. Das Buch hilft dabei sich nicht nur die aufgeführten 1‘160 Schriftzeichen, darunter 623 der HSK-Prüfung der Stufen 1 bis 3 leicht zu erlernen, es enthält auch den Schlüssel, um alle anderen gängigen Zeichen zu lernen, die man im Alltag in China braucht.

Die Autoren, Kun Ho Park und Kyung Yong Kong haben auf die Forschungsergebnisse aus China, Japan und Korea zurückgegriffen und 3‘500 Schriftzeichen systematisch geordnet. Für das vorliegende Buch haben sie eine Auswahl der häufigsten und wichtigsten Komponenten und Zeichen getroffen. Rund 200 amüsante Illustrationen von Sang Hee Kim, Jae Kyoung Shim und Dae Han Youn sowie zahlreiche Diagramme helfen zusätzlich, sich die Schriftzeichen und deren Geschichten zu merken. Aus dem Englischen übersetzt wurde das Buch von Maja Blumer, welche in Beijing und Taipei die chinesische Sprache studiert hat.

Edition Chinesisch Express ist ein Imprint des Fajus Verlags. In dieser Reihe veröffentlichen wir Lehr- und Sachbücher, die es leichter machen, die chinesische Sprache zu erlernen.

CSZ von oben

Advertisements